Zeitung in der Schule Bühne frei für bunte Vielfalt

Die Oberschule an der Koblenzer Straße feiert den Auftakt des Zisch-Projekts, bei dem sich Kinder zwölf Wochen lang intensiv mit dem WESER-KURIER beschäftigen werden.
12.01.2018, 21:04
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Bühne frei für bunte Vielfalt
Von Catrin Frerichs

Der Countdown läuft. Bei Null regnet es Zeitungskonfetti. Lauter Schnipsel verteilen sich in der Aula der Oberschule an der Koblenzer Straße. Ja, auch das kann man mit einer Tageszeitung machen. Die Kinder der Klasse 5b werden sich in den kommenden drei Monaten intensiv mit dem WESER-KURIER beschäftigen, ihn vor allem lesen.

Sie nehmen am Projekt Zeitung in der Schule, kurz Zisch, teil. Zwölf Wochen lang soll die Zeitung den Schulalltag bereichern. Am Freitag ist die 19. Projektrunde gestartet. Den Auftakt feiern die Mädchen und Jungen gemeinsam mit ihren Mitschülern und Lehrern mit einer eineinhalbstündigen Bühnenshow.

Blumen aus Zeitungspapier schmücken die Bühne. Hinterm Vorhang ein letztes Rascheln, dann beginnt der erste Akt: Ein Tanz-Battle des Theaterclubs. Erst tanzen die Kinder gegeneinander, zum Schluss stehen sie zusammen auf der Bühne. Zehn Darbietungen und Reden stehen auf dem Programm, das Zisch-Projektlehrerin Sonja Ben Chaladia mit Kindern und Kollegen einstudiert hat. Das Motto: Respekt.

Sichtlich bewegter Schulleiter

Erstmals richtet die Oberschule in Osterholz-Tenever die Feier zum Zischauftakt aus – und das sieht aus wie bei den Profis. Der sechste Jahrgang spielt einen kurzen Sketch auf Französisch; die Klasse 5c präsentiert eine szenische Darstellung des Gedichtes „Gefunden“ von Johann Wolfgang von Goethe inklusive Interpretation; Mehmet Ubeyd Toprak, Raed Aloka und Samet Emirhan Erkan aus der 5d zeigen ein Gedicht-Rap mit Beatbox und Tanzeinlage.

„Es ist unglaublich, was ihr auf die Beine stellt, wenn man euch lässt“, sagt ein sichtlich bewegter Schulleiter in seiner Begrüßungsrede. Die Schule stehe für Respekt und Vielfalt, so Marcus Schreyer. „Ihr lernt hier fürs Leben, ihr lernt, miteinander umzugehen und zu handeln“, betont er. „Dann, wenn die Lebenswirklichkeit in die Schule hineindarf, können Schüler eigene Fähigkeiten kennenlernen, erproben und anwenden.

Mit dem Zischprojekt holen wir die Zeitung in die Schule und bringen die Schule in die Zeitung.“ Seit 2003 richtet der WESER-KURIER das Projekt zur Förderung der Lese- und Medienkompetenz in Kooperation mit dem Aachener Izop-Institut aus und hat seither mehr als 60.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene erreicht.

Mittendrin in den Recherchen

Für viele von ihnen gehört Zisch zu den Höhepunkten ihrer Schullaufbahn. So wie für Sajinthika Srikaran. Die ehemalige Schülerin von Sonja Ben Chaladia, die jetzt die elfte Klasse an der Gesamtschule Ost besucht, ist für die Auftaktveranstaltung gern an ihre einstige Schule zurückgekehrt. Auf der Bühne der Aula zeigt sie zwei atemberaubend schöne, vom Publikum sehr umjubelte Bollywood-Tänze.

In den kommenden zwei Jahren unterstützt die AOK Bremen-Bremerhaven das Zisch-Projekt und bietet Recherchethemen wie Fitness oder Fast Food an. Einige dieser Themen werden von Schulklassen zu redaktionellen Beträgen, die nach den Osterferien in den Zischbeilagen erscheinen. „Wir freuen uns, mit dem Projekt jungen Menschen die Augen für wichtige Themen wie Gesundheit und Sport öffnen zu können“, sagt der Leiter der AOK-Presseabteilung, Jörn Hons.

Die Kinder der Klasse 5b sind schon mittendrin in ihren Recherchen für Zisch. Gemeinsam mit dem Musiklehrer Julian Bendixen haben sie im Tonstudio einen Klassensong vertont, zu dessen Text Jugendliche der gesamten Schule beigetragen haben. Das mit Zisch initiierte Projekt hat nun eine gewisse Eigendynamik entwickelt, erzählt Lehrerin Ben Chaladia. Das Lied sei so gut angekommen, dass es der Schulsong werden soll. Einen Vorgeschmack, wie das klingen wird, gibt es am Schluss der Feier. Dann singen Zuschauer und Schüler gemeinsam den Refrain: „Respekt, Respekt, Respekt, Respekt – dann bist du perfekt. Wichtig und wahr und für andere da.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+