Antrag zur Reform der Hausordnung

Bürgerschaft will Kleiderordnung einführen

Der Vorstand der Bremischen Bürgerschaft befasst sich in seiner nächsten Sitzung am Dienstag mit einer Erweiterung der Hausordnung. Darin soll ein Hinweis zur Kleiderordnung aufgenommen werden.
11.06.2018, 18:51
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bürgerschaft will Kleiderordnung einführen
Von Silke Hellwig

Der Vorstand der Bremischen Bürgerschaft befasst sich in seiner Sitzung an diesem Dienstag unter anderem mit einer Erweiterung der Hausordnung, Paragraf 9. Wie im Beschlussvorschlag dargelegt, soll mit einem Zusatz geregelt werden, dass die Achtung der Würde des Hauses auch „durch das Tragen angemessener Kleidung sowie den respektvollen Umgang miteinander“ Ausdruck finden soll. Damit wäre der Landtag in Bremen nach den Recherchen der Bürgerschaftskanzlei das erste Parlament, das eine solche Regelung in seine Hausordnung aufnähme. „In Zeiten von Politikverdrossenheit und einem achtlosen Umgang mit der Demokratie und deren Werten muss das Parlament als Leuchtturm seine Vorbildfunktion für die gesamte Gesellschaft wahrnehmen“, heißt es in dem Beschlussvorschlag zur Begründung.

Lesen Sie auch

Anlass des Vorstoßes ist das Erscheinungsbild einer Abgeordneten der Grünen und eines Abgeordneten der Linken an einem Sitzungstag Ende Mai. Wegen der hohen Temperaturen hatte die Abgeordnete Kai Wargalla ihre Schuhe ausgezogen und war barfuß im Plenarsaal unterwegs, Peter Erlanson hatte kurze Hose und Flip-Flops gewählt.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+