Hemelingen plant für die Bezirksliga / Trainer Pfau macht weiter Burg siegt glücklich mit 5:1

Hemelingen. Es hörte sich schon etwas komisch an, als Björn Reschke, der Trainer des Landesliga-Spitzenreiters FC Burg, nach dem Heimsieg gegen die SV Hemelingen feststellte: 'Wir haben glücklich mit 5:1 gewonnen.' Doch Thomas Pfau, der Hemelinger Coach, sah es ähnlich. 'Wir waren fast gleichwertig, haben uns unser gutes Spiel durch dumme Gegentore dann aber selbst kaputt gemacht. Insgesamt ist die Niederlage viel zu hoch ausgefallen.'
09.05.2010, 21:50
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Burg siegt glücklich mit 5:1
Von Frank Büter

Hemelingen. Es hörte sich schon etwas komisch an, als Björn Reschke, der Trainer des Landesliga-Spitzenreiters FC Burg, nach dem Heimsieg gegen die SV Hemelingen feststellte: 'Wir haben glücklich mit 5:1 gewonnen.' Doch Thomas Pfau, der Hemelinger Coach, sah es ähnlich. 'Wir waren fast gleichwertig, haben uns unser gutes Spiel durch dumme Gegentore dann aber selbst kaputt gemacht. Insgesamt ist die Niederlage viel zu hoch ausgefallen.'

Der Tabellenletzte aus dem Bremer Osten begann schwungvoll. Nach einer strittigen Freistoßentscheidung - 'Das war eigentlich ein Elfmeter', so Pfau - traf Cüneyt Ekiz vom Strafraumeck nur die Unterkante der Latte (1.). In der Folge war die SVH nicht nur gleichwertig, sondern hatte auch mehr vom Spiel. Eine Kette von Fehlern in der Defensive, angefangen bei Torwart Dennis Häusler, der über den Ball trat (35.), nutzte Burg dann, um mit drei Treffern binnen vier Minuten für eine Vorentscheidung zu sorgen.

Im zweiten Durchgang keimte bei den Gästen noch einmal etwas Hoffnung auf, als Ekiz auf 1:3 verkürzte (54.). Nach zwei von Ali Kavuk vergebenen Großchancen und der Ampelkarte gegen Nils Hönle (77.) machte Burg schließlich mit einem Doppelpack alles klar.

'Wenn man das realistisch sieht, können wir für die Bezirksliga planen', sagt Thomas Pfau, der unabhängig von der Spielklasse aber als Trainer weitermachen wird. Ganz kampflos will man das Feld indes nicht räumen. 'Wir haben noch Lehe-Spaden, Horn und Borgfeld - wenn wir ähnlich auftreten wie unter der Woche beim 5:1 gegen Marßel, geht vielleicht noch was.'

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+