Insgesamt 230 Bildschirme an 140 Haltestellen