Bremer Bürgermeister tritt nicht erneut an

Carsten Sieling: Seine politische Karriere in Bildern

Am Montag soll der Koalitionsvertrag von Rot-Grün-Rot veröffentlicht werden. Kurz davor erklärte Carsten Sieling, nicht erneut als Bürgermeister zur Verfügung zu stehen. Wir zeigen seine politischen Stationen in Bildern.
01.07.2019, 12:15
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste

Carsten Sieling wird zukünftig nicht mehr Bürgermeister in Bremen sein. (Mehr dazu lesen Sie in diesem Artikel.) Der 60-Jährige zog die Konsequenzen aus der Bürgerschaftswahl im Mai, in der die SPD erstmals nicht mehr stärkste Kraft im Land Bremen wurde, und tritt zurück. Mit 24,9 Prozent der Stimmen holte die SPD im Mai ihr schlechtestes Ergebnis seit Ende des Zweiten Weltkriegs. Mit 26,7 Prozent der Stimmen wurde die CDU um Spitzenkandidat Carsten Meyer-Heder erstmals stärkste Kraft. Wer die Nachfolge Sielings antritt, ist noch nicht bekannt. Sein Mandat als Abgeordneter der Bremischen Bürgerschaft will Sieling annehmen, um weiter zu gestalten.

Der gebürtige Nienburger war bereits seit 1993 Mitglied im Landesvorstand der Bremer SPD, 1995 zog er erstmals in die Bürgerschaft ein. Sein Mandat behielt der Diplom-Ökonom bis 2009, als er in den Bundestag wechselte. In dieser Fotostrecke zeigen wir Bilder seiner politischen Stationen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+