Bremer Weserstadion CDU ist gegen „kalte“ Pyrotechnik

Die Bremer CDU hält nichts von den Plänen der Linken, „kalte“ Bengalos im Weserstadion zuzulassen.
19.10.2018, 08:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
CDU ist gegen „kalte“ Pyrotechnik
Von Jürgen Theiner

Die CDU spricht sich entschieden gegen jegliche Pyrotechnik im Weserstadion aus. Ihr innenpolitischer Sprecher Wilhelm Hinners reagiert damit auf einen Bericht des WESER-KURIER über einen Vorstoß der Linken zur Legalisierung sogenannter „kalter“ Bengalos. „Wer seiner Leidenschaft für Feuerwerk nachgehen möchte, soll das an anderer Stelle tun. Pyrotechnik gehört für mich generell nicht ins Stadion – auch nicht in einer angeblichen ‚Light-Version'„, sagt Hinners. Stadionbesuche müssten “ohne unsicheres Gefühl für die ganze Familie möglich sein„. “Kalte„ Bengalos, die auch Temperaturen von mehr als 100 Grad Celsius erreichen, seien keine Alternative. Für ein stimmungsvolles Fußballerlebnis brauche es keine Pyrotechnik. Hinners: „Dass das irgendwie zusammengehört, ist eine linke Erfindung.“

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+