CDU übt Kritik an Nord-Arbeitskreis

Bremen-Nord (the). Die jüngsten Ergebnisse des Bremen-Nord-Arbeitskreises von Bürgermeister Jens Böhrnsen zum Thema Wohnungsbau sind bei der CDU auf Kritik gestoßen. Dass kurzfristig sechs Baugebiete Vorrang erhalten und die übrigen Projekte aus der "Wohnungsbaukonzeption Bremen '20" hintangestellt werden sollen, ist für den Abgeordneten Jörg Kastendiek nicht in Ordnung. Er spricht von einem "Eingeständnis mangelnder Bereitschaft, sich für eine Zukunftsperspektive ,Bremen-Nord als wachsende Region' einzusetzen". Wenn man jetzt hinter "Bremen '20" zurückfalle, stelle sich die Frage, mit welchem Verständnis die Beteiligten an ihr Werk gehen. "Anstatt Flächen zu streichen, müssen Ideen entwickelt werden, wie neue attraktive Flächen ausgewiesen werden können und wie sich Bremen-Nord mit schnellen und verlässlichen Verwaltungsabläufen in dieser Sache als Modellregion profilieren kann", so Kastendiek.
15.03.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von J?rgen Theiner

Bremen-Nord (the). Die jüngsten Ergebnisse des Bremen-Nord-Arbeitskreises von Bürgermeister Jens Böhrnsen zum Thema Wohnungsbau sind bei der CDU auf Kritik gestoßen. Dass kurzfristig sechs Baugebiete Vorrang erhalten und die übrigen Projekte aus der "Wohnungsbaukonzeption Bremen '20" hintangestellt werden sollen, ist für den Abgeordneten Jörg Kastendiek nicht in Ordnung. Er spricht von einem "Eingeständnis mangelnder Bereitschaft, sich für eine Zukunftsperspektive ,Bremen-Nord als wachsende Region' einzusetzen". Wenn man jetzt hinter "Bremen '20" zurückfalle, stelle sich die Frage, mit welchem Verständnis die Beteiligten an ihr Werk gehen. "Anstatt Flächen zu streichen, müssen Ideen entwickelt werden, wie neue attraktive Flächen ausgewiesen werden können und wie sich Bremen-Nord mit schnellen und verlässlichen Verwaltungsabläufen in dieser Sache als Modellregion profilieren kann", so Kastendiek.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+