Kritik an den Plänen des Senats

CDU will E-Busse für Bremens Straßen

Der Senat sieht vorerst davon ab, Elektrobusse anzuschaffen. Die Bremer CDU hat kein Verständnis dafür.
29.11.2019, 22:10
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Simon Wilke
CDU will E-Busse für Bremens Straßen

Die Anschaffung von E-Bussen soll gestoppt werden, um alternative Antriebstechnologien zu prüfen.

Frank Thomas Koch

Die Bremer CDU kritisiert die Pläne des Senats, vorerst keine elektrisch betriebenen Busse für die Bremer Straßenbahn AG anzuschaffen. Heiko Strohmann, verkehrspolitischer Sprecher der Partei, warf der Umwelt- und Mobilitätssenatorin Maike Schaefer (Grüne) vor, die durch Bundesmittel geförderte Umrüstung auf Elektroantrieb nicht zu nutzen. „Gerade in Anbetracht der Tatsache, dass der Senat seine selbstgesteckten Klimaziele krachend verfehlen wird, muss jede Maßnahme genutzt werden, um die Stadt klimafreundlicher zu machen“, sagte er am Freitag. Schaefer hatte die Anschaffung der E-Busse ausgesetzt, um alternative Antriebstechnologien prüfen zu lassen. Vor der Umrüstung der gesamten Flotte wolle man „technologieoffen die Prüfung mit Wasserstoff abwarten“, hatte sie erklärt. Für Strohmann kein nachvollziehbarer Ansatz. Derzeit sei Elektromobilität die beste Lösung im Vergleich zu konventionellen Antrieben.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+