Treffen mit Bürgermeister

City-Initiative lobt Straßenbahnausbau

Vertreter der City-Intiative haben im Gespräch mit Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) eine bessere Erreichbarkeit der Innenstadt gefordert. Lobende Worte fanden sie für den Ausbau der Linien 1 und 8.
12.01.2020, 20:17
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
City-Initiative lobt Straßenbahnausbau
Von Maren Beneke
City-Initiative lobt Straßenbahnausbau

Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Innenstadt-Einzelhändler Stefan Brockmann begrüßt den Ausbau der Linien 1 und 8.

Frank Thomas Koch

In der vergangenen Woche sind Vertreter der City-Initiative zum Antrittsbesuch im Rathaus gewesen. Stefan Brockmann, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Innenstadt-Einzelhändler, resümiert: „Insgesamt war das Gespräch sehr zielorientiert.“ Der Wunsch der Kaufmannschaft nach einer besseren Erreichbarkeit der City für die Bewohner aus dem Umland sei von Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) angenommen worden.

In diesem Zusammenhang forderten die Vertreter der City-Initiative – das waren neben Brockmann auch Vorstandschef Jens Ristedt und Stellvertreter Stefan Storch – mehr Investitionen in den ÖPNV. „Der Ausbau der Linien 1 und 8 ins Bremer Umland ist sehr zu begrüßen“, sagte Brockmann. Auf diesem Wege könne die wichtige Zielgruppe ohne Umsteigen bequem in die Innenstadt kommen. „Dies wird die Zentralität stärken und für zusätzliche Kaufkraft sorgen“, sagte er weiter. Im November hatte das Bundesverwaltungsgericht grünes Licht für den Ausbau der Linie 8 gegeben. Kurze Zeit später gab es einen Vergleich vor dem Oberverwaltungsgericht mit einer Frau, die gegen die Linie 1 geklagt hatte. Nun können die Arbeiten starten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+