Gerichtsprozess wegen Beleidigung Wenn die "Merkel-Jugend" auf Impfgegner trifft

Beleidigung und Subventionsbetrug – gleich zwei Strafverfahren im Zusammenhang mit Corona beschäftigten am Freitag das Amtsgericht Bremen. Eines davon endete auf nicht alltägliche Weise.
04.03.2022, 16:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Wenn die
Von Ralf Michel

Angela Merkel firmiert inzwischen zwar als Alt-Kanzlerin, aber in Bremens Querdenker-Szene taugt ihr Name offenbar nach wie vor, um andere zu beschimpfen. Mit "Merkel-Jugend" titulierte eine Kritikerin der Corona-Politik eine Gegendemonstrantin. Gefolgt von der noch etwas handfesteren Beleidigung "Antifa-Schlampe". Das Aufeinandertreffen der beiden Frauen beschäftigte am Freitag das Amtsgericht Bremen. Und führte dort zu einem nicht alltäglichen Verfahrensende.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren