Vier Personen betroffen Erste Corona-Fälle in Bremer JVA

In der Bremer Justizvollzugsanstalt gibt es erste Corona-Infektionen. Betroffen sind zwei Berufsfreigänger sowie darüber hinaus zwei Bedienstete.
23.04.2020, 12:46
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Erste Corona-Fälle in Bremer JVA
Von Vanessa Ranft

In der Bremer Justizvollzugsanstalt (JVA) gibt es erste Corona-Fälle. Das bestätigte ein Sprecher der Justizbehörde dem WESER-KURIER. Demnach seien zwei Berufsfreigänger im offenen Vollzug sowie zwei Bedienstete dieser Abteilung positiv auf das Coronavirus getestet worden. Zuerst hatte Buten un Binnen darüber berichtet.

Alle vier Betroffenen befinden sich derzeit außerhalb der JVA in häuslicher Quarantäne. Die beiden Berufsfreigänger gehen gewöhnlich morgens zu Arbeit und kehren anschließend in die Offene Vollzugsabteilung zurück. Beim Freigang sollen sie sich mutmaßlich infiziert haben. Infolgedessen wurden auch die beiden JVA-Mitarbeiter positiv getestet.

Die Justizvollzugsanstalt habe umgehend auf die bestätigten Fälle reagiert, teilt das Justizressort mit. Justizstaatsrat Björn Tschöpe sagte, es müsse trotz der bislang wenigen Fälle konsequent reagiert werden. „In einem ersten Schritt werden daher ab morgen alle Beschäftigten und Gefangenen der Offenen Vollzugsabteilung getestet – die Ergebnisse erwarten wir am Wochenende“, sagte Tschöpe. Davon betroffen seien insgesamt 40 Mitarbeiter und 47 Gefangene.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+