MS Astor ankert jetzt in Bremen Vorerst letztes Kreuzfahrtschiff an Columbuskaje abgefertigt

Fünf Kreuzfahrtschiffe, deren Passagiere wegen der Corona-Krise nicht in anderen Häfen von Bord konnten, sind seit Anfang April an der Columbuskaje in Bremerhaven abgefertigt worden. Zuletzt die MS Astor.
14.04.2020, 17:11
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Vorerst letztes Kreuzfahrtschiff an Columbuskaje abgefertigt
Von Michael Rabba

Mit der MS Astor ist am Ostersonntag das vorerst letzte Kreuzfahrtschiff an der Columbuskaje in Bremerhaven abgefertigt worden, das noch Passagiere an Bord hatte. Die seit einigen Wochen geltenden Reisebeschränkungen im Zusammenhang mit Sars-CoV 2 hatten dazu geführt, dass die Passagiere nicht wie geplant in anderen Häfen von Bord gehen konnten.

Die Rückholung und Abfertigung erfolgte auf Grundlage eines Rückführungskonzeptes, das Bremens Senatorin für Wissenschaft und Häfen Claudia Schilling mit dem Hafenärztlichen Dienst, der Bundespolizei, den Polizeibehörden im Lande Bremen und dem Hansestadt Bremischen Hafenamt ausgearbeitet hatte, um den Infektionsschutz zu gewährleisten.

Seit dem 1. April seien in Bremerhaven fünf Kreuzfahrtschiffe aufgenommen und 1768 Passagiere und rund 500 Besatzungsmitglieder ausgeschifft worden, so Schilling. „Die deutschen Staatsbürger oder Personen mit deutschem Wohnsitz sind durch den Hafenärztlichen Dienst den am Wohnort zuständigen Gesundheitsämtern gemeldet worden, um gegebenenfalls Infektionsketten lückenlos nachverfolgen zu können.“ Den ausländischen Besatzungsmitgliedern und Passagieren sei die Einreise in die Bundesrepublik seitens der Bundespolizei erlaubt worden. Dies sei in enger Abstimmung mit den Innenbehörden unter der Bedingung erfolgt, dass unmittelbar nach der Einreise die Weiterreise in die Heimatländer der jeweiligen Personen erfolgte. „Dies konnte bei 500 Besatzungsmitgliedern erfolgreich organisiert werden“, erläutert die Senatorin.

Lesen Sie auch

Die fünf Kreuzfahrtschiffe haben die Columbuskaje inzwischen wieder verlassen. Die MS Amadea liegt derzeit bei der Lloydwerft, die MS Amera und MS Albatros sind nach Emden gefahren, die MS Astor hat einen Liegeplatz in Bremen eingenommen, teilt Schilling mit. Nach Informationen des Lokalmagazins buten und binnen befindet sich der Liegeplatz der Astor im Neustädter Hafen. Die Mein Schiff 4 liegt in der Deutschen Bucht am Anker und wird bei Bedarf zur Ausschiffung weiterer Besatzungsmitglieder und zur Ver- und Entsorgung nach Bremerhaven kommen, so die Senatorin.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+