Wegen Corona

Osterfeuer sind in Bremen verboten

In den Landkreisen um Bremen wurden sie bereits abgesagt, in Bremen sind sie nun auch verboten: Auch 2021 wird es wegen der Corona-Pandemie keine Osterfeuer geben.
24.03.2021, 06:56
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Osterfeuer sind in Bremen verboten
Von Mathias Sonnenberg
Osterfeuer sind in Bremen verboten

Osterfeuer sind auch 2021 in Bremen verboten

Maurizio Gambarini / dpa

Wie schon im vergangenen Jahr muss auch 2021 das traditionelle Osterfeuer in Bremen ausfallen. Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) erklärte das Verbot mit der steigenden Anzahl an Corona-Neuinfektionen in den vergangenen Tagen und dem verschärften Lockdown zum Osterfest. „Auch über die Feiertage müssen Menschenansammlungen vermieden werden. Zu groß ist die Gefahr, sich mit Corona anzustecken“, erklärte Mäurer.

Laut Allgemeinverfügung vom 23. März ist jegliches Abbrennen von sowie die Teilnahme an Osterfeuern in der Stadtgemeinde Bremen untersagt. Das Verbot umfasst auch Osterfeuer im privaten Garten und gilt in der Zeit von Sonnabend, 3. April, bis einschließlich Montag, 5. April. Das Innenressort weist darauf hin, dass Verstöße gegen die Allgemeinverfügung eine Ordnungswidrigkeit darstellen und mit Bußgeldern in Höhe von bis zu 2500 Euro geahndet werden.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+