Corona-Regeln

Mehrere Verstöße in Bremer Shi­sha­bars

Mitarbeiter von mehreren Bremer Behörden haben bei Kontrollen in Shishabars Verstöße gegen die Corona-Regeln festgestellt. Außerdem fertigten sie Anzeigen wegen steuerrechtlicher und weiterer Verstöße.
10.10.2020, 16:26
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von par
Mehrere Verstöße in Bremer Shi­sha­bars

In einem Fall lag ein möglicher Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz vor.

SOEREN STACHE

Einsatzkräfte von Polizei, Zoll, Ordnungsamt und Feuerwehr haben am Donnerstag mehrere Verstöße gegen die Corona-Regeln in Bremer Shi­sha­bars festgestellt. Außerdem fertigten sie Anzeigen wegen steuerrechtlicher und weiterer Verstöße.

Zwischen 18 Uhr und 21.15 Uhr kontrollierten die Mitarbeiter drei Shishabars in der Großen Johannisstraße, dem Breitenweg und dem Herdentorsteinweg sowie einen Friseursalon in der Langemarckstraße. Dabei ahndeten sie diverse Verstöße gegen die Corona-Verordnung: Einige Betreiber hatten unter anderem unvollständige Anwesenheitslisten und keine schlüssigen Hygienekonzepte. Außerdem wurden mehrere Kilogramm steuerrechtlich nicht deklarierter Tabak und drei mutmaßlich gestohlene Fahrräder sichergestellt. In einem Fall lag ein möglicher Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz vor. Der 16-Jährige wurde an der Wache seiner Mutter übergeben.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+