Kampf gegen Corona-Pandemie Start der Impfungen in den Bremer Pflegeheimen

An diesem Sonntag sollen rund 500 Bewohner von Pflegeeinrichtungen gegen das Coronavirus geimpft sein. Die 85-jährige Alice Oeßelmann aus Findorff war die Erste.
27.12.2020, 13:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Start der Impfungen in den Bremer Pflegeheimen
Von Timo Thalmann

Alice Oeßelmann gilt jetzt als die erste in Bremen gegen Corona geimpfte Person. Die 85-jährige hat am Sonntagvormittag in einem Findorffer Pflegeheim die Impfung erhalten und sich danach der Presse präsentiert. „Es geht mir gut, kein Problem. Die Impfung mitzumachen war selbstverständlich“, sagte sie im Anschluss. Die übrigen Bewohner des Seniorenhauses ließen sich ebenfalls fast vollständig impfen. Auch das anwesende Pflegepersonal nutzte zu über 90 Prozent die angebotene Möglichkeit, sich unmittelbar im Anschluss an die Bewohner impfen zu lassen.

Insgesamt startete die Impfkampagne zeitgleich in sechs Bremer Pflegeheimen. Mobile Impfteams der Johanniter und des Roten Kreuzes wollen am Ende dieses ersten Tages rund 500 Menschen die erste der zwei notwendigen Impfungen verabreicht haben. Der zweite Impftermin für die heute Geimpften folgt in drei Wochen.

Lesen Sie auch

Bremen hat für die jetzt begonnenen Impfungen am 2. Weihnachtstag knapp 5000 Impfdosen erhalten, von denen rund 1000 nach Bremerhaven gegangen sind. Auch dort besuchen mobilen Teams die Pflegeheime. Das zentrale Impfzentrum in der Halle Sieben des Messegeländes auf der Bürgerweide wird am 28. Dezember seine Arbeit aufnehmen

Bürgermeister Andreas Bovenschulte nannte die Impfungen einen Hoffnungsschimmer am Ende eines anstrengenden Jahres.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+