Corona-Tagebuch - Tag 47

Heute mal Präsenztag

Warum Stundenpläne schon mal einfacher zu merken waren – und worauf es beim familiären Terminmanagement ankommt.
27.05.2020, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Heute mal Präsenztag
Von Philipp Jaklin
Heute mal Präsenztag

Unser Autor Philipp Jaklin erzählt in seinem "Corona-Tagebuch" davon, wie seine Familie den Alltag in Zeiten der Pandemie-Krise zu meistern versucht.

WESER-KURIER

Schulen und Kitas im Notbetrieb, Eltern ins Homeoffice verbannt – über den Härtetest des Pandemie-Alltags in der Großfamilie mit vier Kindern (6, 11, 13 und 15 Jahre).

Die Sprache der Bildungsbürokratie ist in den vergangenen Wochen um einige bislang unbekannte Kreationen reicher geworden. Man hat sich fast schon gewöhnt an begriffliche Schöpfungen wie „eingeschränkter Regelbetrieb“, „kontinuierlicher Präsenzunterricht“, „Wechselwoche“ oder „Blocktage“. Dabei möchte man sich an sowas eigentlich gar nicht gewöhnen.

Lesen Sie auch

Der deutsche Föderalismus ist in Bildungsfragen ohnehin für seine Unübersichtlichkeit bekannt, die Corona-Krise steigert sie noch. In vielen Bundesländern ist es von Schule zu Schule und sowieso von Jahrgangsstufe zu Jahrgangsstufe unterschiedlich geregelt, welche Kinder wann und wie oft ein Schulgebäude von innen zu sehen bekommen. Das kann zwei Tage die Woche passieren, immer dienstags, fünf Tage pro Woche, aber nur alle vierzehn Tage, oder wochenweise wechselnd für zwei oder drei Tage. Da darf sich glücklich schätzen, wer gerade keine Stundenpläne basteln muss.

Lesen Sie auch

Auch für Eltern ist das Terminmanagement – in der Großfamilie schon in normalen Zeiten eine vielschichtige Angelegenheit – anspruchsvoller geworden. Etwas geistige Präsenz ist gefragt, um halbwegs den Überblick zu behalten, wer heute womöglich seinen „Präsenztag“ hat oder vielleicht doch pünktlich um neun zum Zoom-Meeting in der Videokonferenz erscheinen muss. Aber diese Anstrengung unternehmen wir gerne: damit alle drei Schulkinder der Familie am Ende der Woche wieder die Stufen zum Pennal erklommen haben werden.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+