Pandemie Corona-Verordnung angepasst: Lockerungen in drei Schritten

Der Bremer Senat hat die Corona-Verordnung angepasst, die Bürgerschaft muss noch zustimmen. In drei Schritten soll gelockert werden.
22.02.2022, 15:35
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Corona-Verordnung angepasst: Lockerungen in drei Schritten
Von Jean-Pierre Fellmer

Der Bremer Senat hat die Corona-Verordnung in der Sitzung am Dienstag angepasst. Wie die Senatspressestelle mitteilt, sollen die Änderungen am 4. März in Kraft treten – zuvor muss aber noch der zuständige Ausschuss der Bürgerschaft zustimmen.

Lesen Sie auch

Mit der Änderung sollen die Beschlüsse der Bund-Länder-Runde der vergangenen Woche umgesetzt werden. Mit einem Stufenplan soll in drei Schritten gelockert werden. Der erste Schritt ist, die Kontaktbeschränkungen für Geimpfte und Genesene aufzuheben und die 2G-Regel im Einzelhandel abzuschaffen – das wurde in Bremen bereits getan.

Mit den Änderungen, die am Dienstag beschlossen wurden, folgt der zweite Schritt:

  • Unabhängig von der Warnstufe gilt künftig in der Gastronomie, in Kultur- und Freizeitstätten, beim Sport, bei körpernahen Dienstleistungen und in Hotels die 3G-Regel.
  • Diskotheken und Clubs dürfen wieder ohne Kapazitätsbeschränkungen öffnen, es gilt die 2G-plus-Regel.
  • Großveranstaltungen dürfen in geschlossenen Räumen mit maximal 6000 Besucherinnen und Besuchern stattfinden, unter freiem Himmel liegt das Limit bei 25.000 Besuchern. Die Auslastung darf in Innenräumen dabei maximal 60 Prozent betragen, draußen bei 75 Prozent. Es gilt die 2G-Regel.
  • Wenn bei Veranstaltungen die 3G-, 2G- oder 2G-Plus-Regel umgesetzt wird, entfällt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung und die Abstandspflicht. 
Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+