Kommentar zu aktuellen Corona-Verordnungen

Ver(un)ordnungen

Die vielen Corona-Verordnungen der Länder und des Bundes gelten als Flickenteppich. Wenn es nur das wäre, wäre es ja gut, meint Timo Thalmann.
11.05.2021, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ver(un)ordnungen
Von Timo Thalmann
Ver(un)ordnungen

Rettungssanitäter in einem Testzentrum in Langenhagen: Die Regeln für Bremer und Niedersachsen, was Tagesausflüge und Urlaub betrifft, sind kaum mehr nachzuvollziehen.

Peter Steffen / dpa

Wann immer von Corona-Verordnungen die Rede ist, wird gern vom Flickenteppich gesprochen. Das Bild wird der Realität nicht gerecht. Es ist es eher ein Wust sich überlappender Vorschriften und Gesetze, der zu skurrilen Ergebnissen führt. So dürfen Bremer ungeimpft an die Nord-, aber nur geimpft an die Ostsee, zumindest tageweise. Übernachten ist nicht vorgesehen, es sei denn, die besuchten Strände liegen wahlweise in Nordfriesland oder Eckernförde, denn das sind gerade Modellregionen. Das mit den Impfungen für die Tagesreise an die Ostsee gilt übrigens auch für Niedersachsen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel auf weser-kurier.de
  • WK-App inklusive
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel auf weser-kurier.de
  • WK-App inklusive
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel auf weser-kurier.de
  • WK-App inklusive
  • E-Paper inkl. Archiv
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 29,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+