Rund 500.000 Euro Schaden in Hemelingen

Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses ausgebrannt

Am Freitagnachmittag ist in Bremen-Hemelingen ein eingeschossiges Wohngebäude mit ausgebautem Dachgeschoss in Brand geraten. Die Ursache ist noch unklar.
03.05.2019, 16:02
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Christian Butt
Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses ausgebrannt

Die Feuerwehr ist vor Ort. (Symbolbild)

Nonstopnews

In der Dammerbergstraße in Bremen-Hemelingen ist am Freitagnachmittag ein Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses ausgebrannt. Gegen 15 Uhr alarmierten Anwohner die Feuerwehr. Noch bevor die ersten Einsatzkräfte das Gebäude erreichten platzte ein Fenster und Flammen schlugen aus dem Haus. Das Feuer griff schnell auf den Dachstuhl über. Menschen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Schadenshöhe beläuft sich auf rund 500.000 Euro.

Insgesamt waren 18 Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr und Rettungsdienst mit etwa 70 Einsatzkräften vor Ort. Dabei kamen auch zwei Drehleitern zum Einsatz. Der Rettungsdienst war mit mehreren Kräften vor Ort um notfalls Verletzte versorgen zu können. Zahlreiche Anwohner beobachteten die Arbeiten der Feuerwehr.

Türen und Fenster schließen

In dem Gebäude war 50 Jahre lang ein Edeka-Markt untergebracht. Nach dessen Schließung wurde die Immobilie verkauft und weiterer Wohnraum in den ehemaligen Verkaufsräumen geschaffen.

Anwohner wurden über Rundfunk und Apps gewarnt und gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. (mit mmi)

+++Dieser Artikel wurde um 20.23 Uhr aktualisiert+++

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+