Daniel Genath Schulmeister

Mahndorf. Zum Jahresabschluss richtete die Schach-AG der Grundschule Mahndorf unter der Leitung von Ewald Wellmann und Joseph Lövenich eine Einzelmeisterschaft aus. 27 Kinder beteiligten sich an diesem Schachturnier. Gespielt wurde in einer Gruppe, zu absolvieren waren sieben Runden nach Schweizer System mit einer halben Stunde Bedenkzeit für die ganze Partie (ohne Schachuhr). Am Ende wurde das Turnier in zwei Altersgruppen (1. und 2. Klasse sowie 3. und 4. Klasse) ausgewertet.
30.06.2010, 22:58
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Daniel Genath Schulmeister
Von Frank Büter

Mahndorf. Zum Jahresabschluss richtete die Schach-AG der Grundschule Mahndorf unter der Leitung von Ewald Wellmann und Joseph Lövenich eine Einzelmeisterschaft aus. 27 Kinder beteiligten sich an diesem Schachturnier. Gespielt wurde in einer Gruppe, zu absolvieren waren sieben Runden nach Schweizer System mit einer halben Stunde Bedenkzeit für die ganze Partie (ohne Schachuhr). Am Ende wurde das Turnier in zwei Altersgruppen (1. und 2. Klasse sowie 3. und 4. Klasse) ausgewertet.

Mit der Maximalzahl von sieben Punkten wurde Daniel Genath (Klasse 4a) Grundschulmeister in der oberen Jahrgangsstufe. Daniel spielt bereits erfolgreich im Schachverein SF Bremer Osten/Bürgerhaus Mahndorf und kam auch schon bei Turnieren auf Niedersachsenebene zum Einsatz. Zweiter wurde Jan Fürst aus der Klasse 3b mit 4,5 Punkten, der in der Fortgeschrittenen-Gruppe der Schach-AG zu den besten Spielern gehört. Mit ebenfalls 4,5 Punkten, aber schlechterer Feinwertung belegte Maximilian Schieber (Klasse 3a) Platz drei.

Bei den Jüngeren setzte sich Marius Marach aus der 2b mit sechs Punkten durch. Marius spielt ebenfalls im Verein SF Bremer Osten. Platz zwei belegte Alexey Spitsyn aus der 2b mit fünf Punkten, Rang drei sicherte sich Alexander Giss mit 4,5 Zählern. Bestes Mädchen des Turniers wurde Franziska Brasser aus der Klasse 1a, die immerhin vier Punkte einheimste. Als bestes Mädchen in der älteren Gruppe kam Sara Rudolph aus der 4b mit vier Punkten auf Rang sechs.

Für die besten Drei jeder Altersgruppe gab es im Anschluss Medaillen, zudem erhielt jeder Teilnehmer eine Ehrenurkunde als Andenken. 16 Mitglieder der Schach-AG bekamen zudem zum Jahresabschluss das Bauern-Diplom verliehen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+