Gerda und August Dahnke feiern heute Eiserne Hochzeit Dank Radeln und Schwimmen fit bis ins hohe Alter

Von Wilhelm Schütte
08.06.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Von Wilhelm Schütte

Neuenkirchen. Durch lange Radfahrten, Spaziergänge und viel Schwimmen haben sich Gerda und August Dahnke viele Jahre fit gehalten. Das zahlt sich jetzt aus. Bei guter Gesundheit und völliger geistiger Frische feiert das Ehepaar heute das Fest der Eisernen Hochzeit, ist also 65 Jahre miteinander verheiratet. Nach der Silbernen und Goldenen Hochzeit soll auch das im richtigen Rahmen gefeiert werden.

Gerda Reinstorf, wie sie damals noch hieß, wurde in Blekede an der Elbe geboren und wuchs dort auch auf. Während des Krieges verschlug es sie mit ihren Eltern aber nach Neuenkirchen. Dort erblickte August Dahnke das Licht der Welt, ging zur Schule und erlernte den Beruf des Schiffsschlossers. Bei einem Scheunenfest - damals noch untersagt - lernten sich die jungen Leute kennen und lieben. Das war Ende des Jahres 1945, nachdem August Dahnke aus der Kriegsgefangenschaft zurück gekehrt war. Ein halbes Jahr später, am 8. Juni 1946, wurde beim Standesbeamten Fritz Tetzen und bei Pastor Horn geheiratet. Auch eine Feier gab es schon, mit selbst hergestelltem Wifoschnaps.

Eine Wohnung fand das Ehepaar im Haus der Eltern von August Dahnke. Ein schwerer Schicksalsschlag ereilte die Eheleute, als die 1946 geborene Tochter Elke bereits nach knapp einem Jahr starb. Mit Gertrud (1948), Renate (1952) und Gerd (1955) wurden dem Ehepaar drei weitere Kinder geboren. Während der Ehemann die Brötchen zunächst bei den Amerikanern und später beim Vulkan, der Firma Spinnbau und viele Jahre im Kraftwerk Farge verdiente, kümmerte sich die Ehefrau neben Tätigkeiten im Hotelfach und bei der Kämmerei vor allem um die Kinder, das Haus und den großen Garten.

Zeit für Geselliges im Ort blieb immer noch. August Dahnke spielte Feldhandball und gehörte zum Schützenverein. Gerda Dahnke ging gern zur Sauna und nahm zusammen mit dem Ehemann viele Angebote der Arbeiterwohlfahrt wahr. Urlaube mit dem Auto oder dem Flieger gingen in viele europäische Länder. Dann sind da ja auch noch die Blumen, das große Hobby der Jubilarin. "Ich spreche mit ihnen, aber nur, wenn ich allein bin", verrät Gerda. Der ganze Stolz des Jubelpaares ist Enkelin Luisa (18). Klar, dass sie bei der Feier zur Eisernen auch dabei ist.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+