Ausstellung "Ausplündern und verwalten"

Das Bremer Finanzamt in der NS-Zeit

Im "Haus des Reichs" werden bei der Ausstellung "Ausplündern und verwalten" Gegenstände gezeigt, die Bremer Finanzbeamte zur Zeit des Nationalsozialismus von Juden konfiszierten.
27.11.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Im "Haus des Reichs" am Rudolf-Hillerding-Platz will sich das Bremer Finanzamt vom 28. November bis 31. März 2015 seiner NS-Vergangenheit stellen: Die Ausstellung "Ausplündern und verwalten" zeigt Gegenstände, die Bremer Finanzbeamte zur Zeit des Nationalsozialismus von Juden konfiszierten. Die Ausstellung ist werktags von neun bis 15 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren