Gartenfreunde Weserlust und andere laden zum Feiern ein Das Jahr der Jubiläen

Bremen. Man soll die Jubiläen feiern, wie sie fallen Dieses Jahr sind es allen Anschein nach besonders viele, auch einige erfreuliche. Am Sonnabend, 19.
17.07.2014, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Das Jahr der Jubiläen
Von Monika Felsing

Man soll die Jubiläen feiern, wie sie fallen Dieses Jahr sind es allen Anschein nach besonders viele, auch einige erfreuliche. Am Sonnabend, 19. Juli, begehen die Gartenfreunde Weserlust ihr 100-Jähriges und das Heimatviertel im Waller Wied sein 125-Jähriges, und in den Marmorsaal von Kaffee Hag wird für Sonntag, 20. Juli, zum 100-Jährigen eingeladen.

Im Sommergarten des Vereinsheims, Im Suhrfelde Weg 2a, Haus Nummer 74, nahe der Erdbeerbrücke, feiern die Gartenfreunde Weserlust ihre dreistellige Zahl. Die Hastedter Brückenstraße trennt das Parzellengebiet in zwei Hälften: in eine Hastedter und eine Peterswerderaner. Damit gehört der Verein als einer der wenigen in Bremen zu zwei Stadtteilen, zur Östlichen Vorstadt und Hemelingen. Die Namensgeberin „Weserlust“ war einst das Ausflugslokal am Osterdeich, das zu dem 1904 von Franz Schütte gestifteten ersten botanischen Garten Bremens gehörte, einem vier Hektar großen Areal zwischen Osterdeich, Hamburger- und Ringstraße.

Zum Gebiet des Vereins Gartenfreunde Weserlust gehören 65 Pachtgärten. 300 Bremerinnen und Bremer sind Vereinsmitglieder, darunter auch Kaisenauswohner und Lokalprominente. Beim Feiern sind alle gleich willkommen. „Wir freuen uns auf unsere Mitglieder mit ihren Familien und Bekannten, unsere Ehrengäste und Freunde des Vereins“, steht in der Einladung, die Elke Müller per E-Mail verteilt.

Die Vorsitzende des Vereins wird am Sonnabend, 19. Juli, um 18 30 Uhr die Festansprache halten, und es folgt eine ganze Reihe von Grußworten: Bürgerschaftspräsident Christian Weber spricht, Bürgermeisterin, Finanzsenatorin und Parzellistin Karoline Linnert, Ortsamtsleiter Robert Bücking, Hans-Ulrich Helms als Ehrenmitglied des Landesverbandes der Gartenfreunde und Birgit Drechsler, die Geschäftsführerin des Landesverbandes.

Das Jubiläumsfestprogramm beginnt offiziell um 15 30 Uhr. Im Kleingartencafé wird selbst gebackener Kuchen zu Kaffee und Tee serviert, ein nostalgisches Karussell wird sich – „nicht nur, aber auch für Kinder“– zu drehen beginnen, Durst kann am Limonadenstand und am Bierwagen gelöscht werden, und es werden Lose der Jubiläums-Tombola verkauft. Um 16 30 Uhr bringt der Shanty Chor Bremen-Mahndorf dem wesernahen Verein Geburtstagsständchen. Und bis in die Nacht hinein darf getanzt werden: Wo Alleinunterhalter Horst Half ist, spielt von 19 30 Uhr die Musik.

Mehr über den 1904 gegründeten Verein auf www.gartenfreunde-weserlust.de. Mehr über die anderen beiden Jubiläen auf Seite 5.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+