Parteiübergreifendes Unverständnis

Das sagen Bremer Politiker zur Maaßen-Entscheidung

Bremer Politiker haben mit Unverständnis auf die Entscheidung reagiert, den Verfassungsschutz-Chef Maaßen ins Innenministerium zu versetzen. In unserer Galerie stellen wir ihre Aussagen zusammen.
19.09.2018, 16:11
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Von "Postenschacherei" ist die Rede, gar von einem "Skandal": Bremer Politiker haben parteiübergreifend mit Unverständnis auf die Entscheidung der Berliner Koalitionäre reagiert, den bisherigen Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen ins Innenministerium zu versetzen - wo er laut Bundesinnenminister Horst Seehofer für Sicherheit zuständig sein soll.

In unserer Fotogalerie stellen wir die Aussagen von Bürgermeister Carsten Sieling sowie weiteren führenden Politikerinnen und Politikern aus Bremer zur "Causa Maaßen" zusammen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren