Bürgerschaftswahl

Das sagt ein Experte über die Wahlplakate der Parteien

Wahlplakate informieren, polarisieren. Doch schaffen es die Parteien, Botschaften auf ihnen gut rüberzubringen? Was wollen sie mit ihren Plakaten ausdrücken? Wir haben uns das mal erklären lassen.
18.04.2019, 16:11
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Sebastian Krüger

"Wirklich Neues sehen wir im Wahlkampf nur von der CDU und ihrem Spitzenkandidaten Carsten Meyer-Heder", findet Experte Erik Wankerl. Er ist Kreativdirektor in den Bereichen Strategie und Konzept bei der Bremer Markenagentur Moskito. Wankerl erkennt in den Plakaten: "Der CDU geht es um einen Politikwechsel. Dafür setzen sie vollständig auf einen Politikneuling und man sieht bereits in den aktuellen Umfrageergebnissen, dass die Kampagne hier schon aufzugehen scheint."

Und die anderen? Bleiben ihren Linien treu, meint Erik Wankerl, "auch wenn an Details gearbeitet wurde, die unentschiedene Wähler auf der unbewussten Wahrnehmungsebene durchaus überzeugen können". Interessant werde sein, so Wankerl, ob die Bemühungen der Parteien sich auch positiv auf die Wahlbeteiligung auswirken. Auch wenn es darum gehe, die meisten oder einfach mehr Stimmen zu bekommen, sagt er Experte: "Sinkt die Wahlbeteiligung weiter, müssen sich alle Parteien grundsätzlich hinterfragen. Wir dürfen also gespannt sein.​"

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren