Überblick

Das sind die Weihnachtsmärkte in Bremen und umzu

Am Montag startet der Bremer Weihnachtsmarkt 2018. Doch neben der Großveranstaltung in Bremens guter Stube gibt es viele weitere Weihnachtsmärkte in der Region mit unterschiedlichem Charakter.
27.11.2018, 06:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Das sind die Weihnachtsmärkte in Bremen und umzu
Von Sebastian Krüger

Die Zeit des Glühweins und der Lebkuchen beginnt: Am Montag, 26. November, öffnet der Bremer Weihnachtsmarkt seine Stände und Fahrgeschäfte. Auf Domshof, Marktplatz und um die Liebfrauenkirche herum steht wieder alles im Zeichen der kommenden Feiertage.

Der Bremer Weihnachtsmarkt gilt als einer der größten und schönsten im Norden. Auch der maritim-mittelalterliche Schlachtezauber an der Weserpromenade ist überregional bekannt. Und daneben gibt es in Bremen und umzu noch viele weitere Weihnachtsmärkte.

Vor dem Schlachthof, in der Neustadt, in Verden, Vegesack oder Osterholz-Scharmbeck verbreiten größere und kleinere Märkte Weihnachtsfeeling. Wir stellen einige dieser Weihnachsmärkte vor, damit auch jeder den Weg zur nächstgelegenen Glühweinbude findet.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen