Nordsee-Tour beginnt

Das war der Start Oldtimer-Rallye in Bremen

Schöne Autos, heulende Motoren und begeisterte Fahrer - am Donnerstag startete die 11. Hamburg-Berlin-Klassik. Mit dabei sind auch Katarina Witt, Pierre Littbarski und Ralf Moeller - wir zeigen die schönsten Bilder.
13.09.2018, 18:45
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Olga Gala

Benzingeruch hängt in der Luft. Blitzblank geputzte Kotflügel und Felgen reflektieren das Sonnenlicht. Der Motor eines Golfs heult auf. Am Steuer sitzt Pierre Littbarski. Der Ex-Fußballer fährt bei der 11. Hamburg-Berlin-Klassik mit. Sein Golf geht mit rund 170 weiteren Old- und Youngtimern an den Start zur Rallye durch Norddeutschland. Pierre Littbarski freut sich auf die Fahrt und ist schon aufgeregt: „Ich bin nervöser als vor einem Fußballspiel. Meine erste Rallye und ich hoffe, dass ich hier nicht durchfalle als Fahrer.“

Katarina Witt war schon in den Vorjahren dabei. Dieses Jahr fährt die frühere Eiskunstläuferin in einem BMW 328 aus dem Jahr 1937 mit. Die erste Etappe der Nordsee-Tour dauert knapp vier Stunden – trotzdem ist die Strecke eine Herausforderung. Die Teams müssen etwa Aufgaben zur Geschicklichkeit bewältigen. „Das ist gar nicht so einfach mit einem Auto, das 30, 40 Jahre alt ist“, sagt Ralf Moeller. Der Schauspieler ist zum zweiten Mal am Start. Er fährt einen Mercedes-Benz 280 SL Roadster aus dem Jahr 1968.

Am Donnerstag endete der erste Teil der Tour wie geplant wieder in Bremen. Freitag und Samstag geht es wieder auf die Straße bis die Rallye am Sonnabendnachmittag ihren Abschluss in Hamburg findet.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren