Politik, Justiz, Wissenschaft, Kultur

Das wird am Montag, 6. Mai 2019, wichtig in Bremen

Thüringens Ministerpräsident kommt in die Stadt, ein Balkonschütze muss sich vor Gericht verantworten, an der Uni wird weiter gebaut und ein bekannter Staatsrechtler feiert in Bremen mit - das wird wichtig.
05.05.2019, 20:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Das wird am Montag, 6. Mai 2019, wichtig in Bremen
Von Maren Beneke
Das wird am Montag, 6. Mai 2019, wichtig in Bremen

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) diskutiert in Bremen.

Michael Reichel/dpa

Bodo Ramelow zu Gast

„Es ist eben nicht egal, wer regiert“ – unter diesem Motto veranstalten die Linken am Montag eine Diskussionsveranstaltung mit Thüringens Ministerpräsidenten Bodo Ramelow. Los geht es im Alten Fundamt um 17 Uhr.

Prozess gegen Balkonschützen

Im Prozess gegen einen Mann, dem vorgeworfen wird, im August Stahlkugeln vom Balkon des Aalto-Hochhauses geschossen zu haben, werden die Plädoyers der Verteidigung erwartet.

Spatenstich fürs Biom

Mit dem Biom soll in den kommenden zwei Jahren ein neues Laborgebäude an der Uni entstehen. Beim Spatenstich sprechen an diesem Montag unter anderem Uni-Rektor Bernd Scholz-Reiter und Wissenschaftssenatorin Eva Quante-Brandt (SPD).

Kopf des Tages: Paul Kirchhof

Seit 2013 werden Rundfunkgebühren nicht mehr personen- sondern haushaltsweise gezahlt. Maßgeblich daran Anteil hat der frühere Bundesverfassungsrichter Paul Kirchhof, der ein entsprechendes Gutachten erstellt hatte. Am Montag kommt der Jurist zum Festakt „70 Jahre Radio Bremen Gesetz“ in die Hansestadt, um über den öffentlich-rechtlichen Rundfunk als „Ort verantwortlicher Freiheit und ständiger Erneuerung“ zu sprechen.

Tipp des Tages: Saxofonist Ben Kraef präsentiert singenden Jazz

Unter dem Motto „Tenor Madness“ treffen zwei Tenorsaxofone aufeinander: Zusammen mit Dirk Piezunka spielt der deutsch-montenegrinische Saxofonist und Komponist Ben Kraef, geboren und aufgewachsen in Berlin. In seiner Musik finden sich bestechend virtuose und höchst individualistische Weiterentwicklungen der swingenden US-amerikanischen Jazztradition. Ben Kraef arbeitete bereits mit namhaften Vertretern der Jazzszene zusammen, wie Lalo Schifrin, John Abercrombie oder Fred Hersch. Bei Kraefs zweitem Album „Think of One“ wirkten Jazzlegende Albert Tootie Heath und John Patitucci mit. Weitere Gäste sind Peter Schwebs am Bass und Christian Schönefeldt am Schlagzeug. Der Eintritt ist frei. Montag, 6. Mai, 21 Uhr, Theaterschiff Bremen, Bistro Bühne 3, Tiefer 104/Anleger 4

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+