Musik, Theater und ganz viel Sport

Das wird am Sonntag wichtig in Bremen

An diesem Sonntag gibt es Musik, Theater und viel Sport: Die Damen des SV Werder müssen genau so ran wie die Fischtown Pinguins und der BHC. Wer sich nicht für Sport interessiert, für den gibt es Alternativen.
15.12.2018, 20:22
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Das wird am Sonntag wichtig in Bremen
Von Maren Beneke
Das wird am Sonntag wichtig in Bremen

Was eine Nachtigall und der Kaiser von China miteinander zu tun haben, darum geht es in dem Stück, das an diesem Sonntag von der Shakespeare Company gezeigt wird.

MARIANNE MENKE

Weihnachten mit Swing

Die Bremer Philharmoniker spielen unter dem Motto „Winterzauber“ ihr 4. Philharmonisches Konzert. Die Reihe in der Glocke startet am Sonntag, auf dem Programm stehen unter anderem „The Nutcracker Suite“ von Duke Ellington oder die „Christmas Overture“ von Nigel Hess. Ab 11 Uhr gibt es eine Konzerteinführung mit Generalmusikdirektor Marko Letonja.

Lesen Sie auch

Drittletzter gegen Vorletzter

Kellerduell in Leverkusen: Die Frauen des SV Werder Bremen kämpfen ab 14 Uhr um den Klassenerhalt.

Showdown in der Eisarena

Die Fischtown Pinguins wollen die Niederlage gegen Nürnberg wett machen. Um 19 Uhr empfangen sie ihren Lieblingsgegner: die Krefeld Pinguine.

Kopf des Tages: Richard Barlow

Er ist erst 27 Jahre alt. Aber Richard Barlow hat eine ganze Menge Erfahrung mitgebracht, als er im Frühjahr das Trainerteam des Bremer-Hockey-­Clubs verstärkte. Der junge Engländer hatte zuvor nahe London als Director Hockey an der Christ’s Hospital School sowie in den Niederlanden bei HGC Wassenaar Den Haag und LSC Alecto gearbeitet. Das Ziel, mit den BHC-Herren den Klassenerhalt in der Hallen-Regionalliga zu schaffen, hat sich allerdings als sehr schwer umzusetzendes Ziel erwiesen. Die ersten fünf Saisonspiele verloren die Bremer ‒ und im sechsten geht es an diesem Sonntag um 11 Uhr am Heinrich-Baden-Weg gegen den Tabellenführer Uhlenhorster HC II.

Tipp des Tages: Des Kaisers Nachtigall

Das Schloss des Kaisers von China ist das prächtigste der Welt. In seinem Garten sieht man die merkwürdigsten Blumen, doch Reisende aus allen Ländern sind am meisten begeistert vom Gesang der Nachtigall, die im Wald am Ende des Gartens wohnt. Der Kaiser, der noch nie von der Nachtigall gehört hat, lässt sie einfangen und an seinen Hof bringen. Von nun an soll sie in seinem Palast wohnen und für ihn singen. Bremer Shakespeare Company, Theater am Leibnizplatz, Schulstr. 26, 11 Uhr

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+