Wirtschaft und Sport

Das wird wichtig in Bremen am Dienstag, 10. September 2019

Eine Drohne kontrolliert die Hochspannungsmasten im Bremer Stadtgebiet und es gibt Informationen zu den Neuheiten auf der Hanse-Life. Was sonst noch wichtig wird.
09.09.2019, 21:33
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Das wird wichtig in Bremen am Dienstag, 10. September 2019

Am Dienstag treffen die Tischtennisspieler von Werder Bremen am dritten Spieltag auf die Wettbewerber des TTC Neu-Ulm.

Frank Thomas Koch

Kontrolle von Strommasten

Von diesem Dienstag bis zum Donnerstag fliegt tagsüber eine Drohne rund um die Hochspannungsma­sten im Bremer Stadtgebiet. An das Fluggerät ist eine Kamera angebracht, mit der Wesernetz den Zustand der Masten kontrolliert.

Infos zur Hanse-Life

Einkaufen, entdecken und erleben ist das Motto der neuntägigen Messe Hanse-Life, die am Samstag startet. An diesem Dienstag gibt es Informationen zu den Neuheiten.

Spieltag beim Tischtennis

Die Tischtennisspieler von Werder Bremen treten gegen die Wettbewerber des TTC Neu-Ulm an. Es ist der dritte Spieltag in der Bundesliga.

Lesen Sie auch

Kopf des Tages: Susanne von Essen

Bekannt ist die Kulturmanagerin Susanne von Essen vor allem als ehemalige Veranstalterin der Breminale. Auch als Mitorganisatorin des Festivals Fusion in Mecklenburg-Vorpommern taucht sie in den Medien auf. An diesem Dienstag rückt die 47-jährige Bremerin allerdings die Europäische Mobilitätswoche in den Mittelpunkt. Als Vertreterin des Vereins autofreier Stadtraum stellt sie das gemeinsame Programm mit ADFC und VCD vor.

Tipp des Tages: Ausstellung „Fremde Welt“

Ausstellung Seit Kurzem sind unter dem Titel „Fremde Welt“ Arbeiten des Künstlers Tobias Wyrzykowski in der Galerie Kramer zu sehen, die sowohl die Beschäftigung mit der Landschaft im weitesten Sinne als auch das Durchprobieren von grundlegenden, ästhetischen Elementen der Malerei zeigen.

Wyrzykowski hat in Nürnberg studiert, ist Cusanus-Stipendiat und erhielt verschiedene Preise und Förderungen, darunter die Debütanten-Förderung des Bayrischen Staatsministers für Kultur. Die gute alte Landschaft wird bei dem Künstler durch Elemente torpediert, die sowohl malerisch als auch inhaltlich die Kategorie Landschaft neu denken lassen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+