Soziales, Kultur, Gesellschaft, Wirtschaft Das wird wichtig in Bremen am Montag, 19. August 2019

In Bremerhaven trifft sich das Who is who der Wirtschaft. Gleichzeitig geht es dort um die Sail 2020. In Bremen stehen unterdessen ein Festival und ein Essen für alle an. Das wird wichtig.
18.08.2019, 20:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Das wird wichtig in Bremen am Montag, 19. August 2019
Von Maren Beneke

Gemeinsames Essen für alle

Unter Schirmherrschaft von Sozialsenatorin Anja Stahmann (Grüne) wird unter dem Motto „Brücken bauen“ ein offenes Essen für alle angeboten. Die Organisatoren erwarten bei der siebten Veranstaltung dieser Art wieder mehrere Hundert Besucher unterschiedlicher sozialer und kultureller Hintergründe auf dem Bahnhofsvorplatz.

Syrien im Festival-Mittelpunkt

Das vierte Bremer Funun-Festival wird am Abend im Rathaus eröffnet. Bis zum 31. August gibt es über die ganze Stadt verteilt Konzerte, Lesungen, Ausstellungen oder Vorträge. Im Mittelpunkt steht die Kultur Syriens.

Blick auf die Sail 2020

Ein Jahr vor dem Start der „Sail Bremerhaven 2020“ gibt die Touristik-Gesellschaft einen Überblick, was die Besucher des maritimen Großereignisses im kommenden Jahr erwartet.

Tipp des Tages: Martha Bull liest aus ihrem neuen Krimi

Dörthe Petersen gerät in ein Netz krimineller Machenschaften. Sie soll nicht nur sensible Baupläne unterschlagen und an eine Bürgerinitiative weitergereicht haben, auch ein mysteriöser Einbruch soll auf ihr Konto gehen. Doch wem liegt daran, ihr ein Verbrechen in die Schuhe zu schieben? Ein Einbrecher, der etwas bringt, statt zu stehlen, verwirrt sie völlig. Bei der „Bremer Buch-Premiere“, einer Veranstaltungsreihe von Bremer Literaturkontor und Stadtbibliothek, liest Martha Bull aus ihrem Bremen-Krimi „Ein Haus, ein Brief, ein Mord“. Nach ihrer erfolgreichen Krimi-Reihe um Rentnerin Waltraud Friese stellt Bull nun ihren ersten Dörthe-Petersen-Krimi vor. Montag, 19. August, 18 Uhr in der Villa Ichon, ­Goetheplatz 4

Kopf des Tages: Michael Westhagemann

Mit der Wirtschaft in den Küstenländern kennt sich Michael Westhagemann bestens aus. Knapp 15 Jahre lang hat er für Siemens das Norddeutschland-Geschäft geleitet. Seit dem vergangenen Herbst ist er Hamburgs Wirtschaftssenator. An diesem Montag ist er zu Gast beim Wirtschaftsempfang der Handelskammer in Bremerhaven, wo er mehr Zusammenarbeit der Metropolregionen anregen will.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+