Gesellschaft, Sport, Kultur

Das wird wichtig in Bremen am Samstag, 12. Oktober 2019

Trotz Länderspielpause wird in Bremen natürlich Fußball gespielt. Währenddessen sind für die City gleich mehrere Demos angekündigt. Und in Arbergen wird kräftig getanzt. Das wird wichtig an diesem Samstag.
11.10.2019, 20:36
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Das wird wichtig in Bremen am Samstag, 12. Oktober 2019
Von Maren Beneke
Das wird wichtig in Bremen am Samstag, 12. Oktober 2019

Trotz Länderspielpause wird am Wochenende in Bremen natürlich Fußball gespielt. Der Bremer SV (hier im Spiel gegen den Blumenthaler SV) tritt mit neuem Trainer-Duo gegen Habenhausen an.

Christian Kosak

Demos in der Innenstadt

Gleich mehrere Veranstaltungen und Demos sind für Samstag in der City angekündigt: Wie in den vergangenen Tagen ist für den Nachmittag zum Protest (14 Uhr) gegen die türkische Militäroffensive eingeladen worden. Zudem gibt es eine Kundgebung zum sogenannten Global-Frackdown-Day (11 Uhr) und einen Tanz-Flashmob (15.30 Uhr).

Neue Trainer beim Bremer SV

Am Hohweg spielt der Bremer SV erstmals unter Führung der Trainer Turan Büyükata und Maik Stolzenberger in der Bremen-Liga gegen Habenhausen. Anpfiff ist um 13 Uhr.

Stars der Boogie-Woogie-Szene

Die deutsche Boogie-Woogie-Elite kommt an diesem Samstag in Arbergen zusammen. Am Abend wird der sechste German-Boogie-Woogie-Award an die besten Musiker verliehen.

Lesen Sie auch

Tipp des Tages: Stimmig und selbstbewusst

Für „Welt ohne Zeit“ hat Dagobert sich komplett dem jungen Musiker und Produzenten Konrad Betcher anvertraut. Einflüsse sind New Order, die frühen Depeche Mode, aber auch die Synthesizer-Harmonien von asiatischem Pop sowie hymnische Gitarren. „Welt ohne Zeit“ klingt bei all dem immer noch so schwelgerisch schön, wie man es von Dagobert gewohnt ist.

Es ist aber ein bisschen fassbarer als die beiden Alben davor, stimmig und selbstbewusst, mit Liedern, die sehr aufeinander bezogen sind und die trotz einer gemeinsamen Grundidee unabhängig voneinander schweben. In den zehn Songs der neuen Platte geht es um stattgefundene Beziehungen und nicht mehr um eine unerreichbar scheinende Liebe.

Samstag, 12. Oktober, um 20.30 Uhr im Lagerhaus, Kioto-Saal, Schildstraße 12-19.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+