Nach Debatte um die Ausrichtung Strukturreform für das Deutsche Schifffahrtsmuseum

Die Zukunft des Deutschen Schifffahrtsmuseums in Bremerhaven ist weiter einer Debatte ausgesetzt. Der Stiftungsrat hat eine Strukturreform auf den Weg gebracht, die eine Trennung der Aufgabenbereiche vorsieht.
26.07.2021, 06:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Strukturreform für das Deutsche Schifffahrtsmuseum
Von Hannah Krug

Große Geldbeträge haben in den vergangenen Monaten die Debatte um die Ausrichtung des Deutschen Schifffahrtsmuseums (DSM) bestimmt. 1,4 Millionen, 42 Millionen, 46 Millionen, 100 Millionen - es wurden große Summen genannt. Dazu kommen zahlreiche Unterscheidungen von Bundeshaushalten, Bund-Länder-Töpfen sowie Spenden von Fördervereinen. Der Überblick fällt nicht leicht. Hinter den Finanzierungsfakten tummeln sich viele Ansichten und Erklärungen, die nicht weniger komplex sind als die Entstehungs- und Ausrichtungsgeschichte des Museums selbst.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren