Karstadt-Erpresser Arno Funke Grüße von Dagobert

Wie der Karstadt-Erpresser jahrelang immer wieder knapp der Polizei entkommen ist und was ihn schließlich überführt hat, erzählen wir in unserem neuen True-Crime-Magazin und in unserer Verbrechen-Serie.
29.12.2021, 06:18
Lesedauer: 8 Min
Zur Merkliste
Grüße von Dagobert
Von Gesa Below

Als am 10. September 1992 in der Bremer Karstadtfiliale eine 20 Zentimeter lange Rohrbombe in die Luft geht, ist der Schaden immens. Zwar springt die Sprinkleranlage an und verhindert den Ausbruch eines Großfeuers, aber mehr als sechs Millionen Mark muss der Konzern investieren, um die gerade umgebaute Abteilung wieder herzustellen. 

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren