130 Jahre in der Analyse

Der Klimawandel in Bremen in zwölf Grafiken erklärt

Warme Winter und trockene Sommer: Der Klimawandel ist auch in Bremen zu spüren und hat erste Folgen etwa für den Bürgerpark. Die wichtigsten Erkenntnisse in zwölf Grafiken.
17.11.2020, 10:15
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jan-Felix Jasch, Max Seidenfaden und Patrick Reichelt

Wir haben uns die vergangenen 130 Jahre näher angeschaut, um den Klimawandel auch in Bremen sichtbar zu machen. Hier zeigen wir Ihnen die wichtigsten Erkenntnisse in elf Grafiken.

Das sich verändernde Klima hat auch in Bremen schon Folgen: Von vielen traditionellen einheimischen Baumarten im Bürgerpark wird man sich auf Dauer verabschieden müssen. Laut aktuelle Daten des Umweltbetriebs Bremen sind mehr als 80 Prozent aller Bäume in Bremen geschädigt oder geschwächt. Auch die Landwirtschaft in Bremen leidet unter den Wetterextremen; einige Bauern passen etwa ihre Produkte dahingehend an.

Um Trends ablesen zu können, haben wir für viele Grafiken eine sogenannte Regressionsgerade berechnet. Diese Gerade nähert sich den einzelnen Messpunkten am besten, statt zufälligen Schwankungen lässt sich so ein langfristiger Trend abbilden.

Alle Daten stammen vom Deutschen Wetterdienst (DWD) und können hier abgerufen werden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren