Der Konsul kommt

Hoher Besuch am Gymnasium Horn: Der Honorarkonsul Frankreichs in Bremen, Johann-Christoph Meier, (hinten links, Foto: Petra Stubbe) hat sich gemeinsam mit zwei konsularischen Beratern aus Hamburg und Berlin sowie einem Vertreter der Airbus Group über den bilingualen Unterricht an der Schule informiert. Das Gymnasium Horn bildet mit der Grundschule an der Freiligrathstraße und dem Verein Interkulturelle Schule ein Netzwerk.
21.04.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Christian Markwort

Hoher Besuch am Gymnasium Horn: Der Honorarkonsul Frankreichs in Bremen, Johann-Christoph Meier, (hinten links, Foto: Petra Stubbe) hat sich gemeinsam mit zwei konsularischen Beratern aus Hamburg und Berlin sowie einem Vertreter der Airbus Group über den bilingualen Unterricht an der Schule informiert. Das Gymnasium Horn bildet mit der Grundschule an der Freiligrathstraße und dem Verein Interkulturelle Schule ein Netzwerk. Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a empfingen die Gäste mit Schulleiterin Christel Kelm (links neben Meier) und Klassenlehrerin Katrin Grigat sowie jeder Menge französischer Fähnchen. Weitere Schüler aus der Klasse 7a sangen französische Lieder, zwei Schülerinnen aus dem elften Jahrgang berichteten über das Abibac, was für Abitur und Baccalauréat, also für den gleichzeitigen Erwerb der allgemeinen Hochschulreife in Deutschland und Frankreich steht. Nachdem Mitglieder des Vereins sich und ihre Arbeit vorgestellt hatten, tauschten die Besucher mit den Verantwortlichen der Schule einige Wünsche aus. Dabei ging es in erster Linie um die Erweiterung des bilingualen Netzwerkes, was weitere Arbeitnehmerfamilien aus Frankreich nach Bremen locken könnte.

CM

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+