Direktorin verteidigt sich Schifffahrtsmuseum: Kritik an den Kritikern

Die scheidende Direktorin des Deutschen Schifffahrtsmuseums, Sunhild Kleingärtner, wehrt sich gegen Kritik an ihrer Art der Geschäftsführung. Unterstützung bekommt sie vom Bund der Steuerzahler.
06.01.2022, 20:21
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Schifffahrtsmuseum: Kritik an den Kritikern
Von Marc Hagedorn

Die Direktorin des Deutschen Schifffahrtsmuseums, Sunhild Kleingärtner, hat sich erstmals zur Kritik an ihrer Arbeit geäußert. Kurz vor Weihnachten war ein interner Bericht der neuen kaufmännischen Geschäftsführerin Katharina Horn öffentlich geworden, der diverse Mängel in der Verwaltung des Hauses aufzählt. Unter anderem ist von unvollständigen Personalakten, unauffindbaren Verträgen und unklaren Aufgabenzuschnitten die Rede. Andere Kritiker werfen ihr vor, zu wenig für den Erhalt der Museumsschiffe im Alten Hafen zu tun.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 1. Monat gratis
  • Jederzeit kündbar

Für 8,90 € mtl.

Jetzt bestellen

ZUM VALENTINSTAG LESEN DIE LIEBSTEN MIT

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer zum Preis von WK+ Basic
  • 1. Monat gratis, dauerhaft günstig
  • Jederzeit kündbar

Für 14,90 € 8,90 € mtl.

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren