Die Fakten

Große Pläne: Zentrale Vorhaben für die Bahnhofsvorstadt sind die Neubauten direkt vor dem Hauptbahnhof, ein geplantes Studentenwohnheim neben dem alten Postamt 5, die Umnutzung des Bundeswehrhochhauses und der künftige Busbahnhof. Auf dem Bahnhofsplatz hatte sich der Baustart mehrfach verzögert, nun sind aber die Bauarbeiten im Gange.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Große Pläne: Zentrale Vorhaben für die Bahnhofsvorstadt sind die Neubauten direkt vor dem Hauptbahnhof, ein geplantes Studentenwohnheim neben dem alten Postamt 5, die Umnutzung des Bundeswehrhochhauses und der künftige Busbahnhof. Auf dem Bahnhofsplatz hatte sich der Baustart mehrfach verzögert, nun sind aber die Bauarbeiten im Gange. Die beiden Gebäude, die nach den Plänen von Max Dudler entstehen sollen, haben ein Investitionsvolumen von 100 Millionen Euro. Investor ist die „Achim Griese Treuhandgesellschaft“, die der Stadt das Grundstück abgekauft hat. Einziehen sollen in die Häuser zwei Hotels, die Supermarktkette Rewe, das Kaufhaus Woolworth, der Drogeriemarkt dm und auch die Burgerkette „Hans im Glück“ sowie der Pizza-Pasta-Produzent „Vapiano“. 300 Parkplätze sollen in einer Tiefgarage entstehen.

Neben dem Postamt 5 soll ein privates Studentenwohnheim entstehen: Dort sind auf 15 000 Quadratmetern Nutzfläche insgesamt 300 Wohneinheiten geplant.

Als Schlüsselprojekt gilt auch die Umnutzung des Bundeswehrhochhauses an der Falkenstraße. In dem Gebäude sind zunächst 150 bis 200 Plätze für Flüchtlinge entstanden.

Ein weiteres zentrales Projekt für die Bahnhofsvorstadt könnte der neue zentrale Omnibusbahnhof werden. Als favorisierter Standort gilt ein Grundstück neben dem Güterbahnhof. Dort könnte ein neues Terminalgebäude entstehen.

Daneben blüht in der Bahnhofsvorstadt vieles im Verborgenen: Hier kann man in einer Nebenstraße den Focke-Windkanal besichtigen, hier wohnen Senioren im Rembertistift mitten im Zentrum mit Blick auf blühende Gärten. Und hier gibt es nur wenige Meter neben der Bildungsbehörde die wohl günstigsten Falafel der Stadt – für einen Euro.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+