Gehäufte Krankmeldungen und Unfälle

Die Gründe für die Zugausfälle bei Regio-S-Bahn

Bei der Regio-S-Bahn im Großraum Bremen hat eine ungewöhnliche Häufung von Krankmeldungen in den vergangenen Tagen zum Ausfall von Zügen geführt.
19.08.2016, 11:39
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Die Gründe für die Zugausfälle bei Regio-S-Bahn

Zurzeit fallen öfter Regio-S-Bahnen aus.

Peter von Döllen

Bei der Regio-S-Bahn im Großraum Bremen hat eine ungewöhnliche Häufung von Krankmeldungen in den vergangenen Tagen zum Ausfall von Zügen geführt.

Voraussichtlich bessere sich die Lage in den nächsten Tagen, es müssten aber vereinzelt weiter Züge ausfallen, sagte ein Sprecher der NordWestBahn (NWB) am Freitag. Auch aus der Verwaltung seien bereits Kollegen eingesprungen, die über die Befähigung zum Fahren der Züge verfügten. Neben kurzfristig erkrankten Lokführern seien einige auch nach Unfällen auf der Strecke nicht im Dienst. Das Einspringen von Lokführern anderer Strecken oder Bahnunternehmen sei in der Praxis schwierig, da sie meist nicht die erforderliche Kenntnis des S-Bahnnetzes und seiner Züge hätten.

Die Regio-S-Bahn fährt auf vier Linien zwischen Bremerhaven, Verden, Twistringen, Nordenham und Bad Zwischenahn. Während dort neue Elektrozüge zum Einsatz kommen, fahren auf dem übrigen NWB-Netz Dieseltriebwagen in acht verschiedenen Bauarten. Da sei es kaum möglich, sämtliche Lokführer stets für alle Zugtypen zu schulen, so der Sprecher. (dpa)

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+