Miss-Deutschland-Wahl am Sonnabend in Bremen

Die Schönste im Land

Die Bremerin Vanessa Goldschmidt kämpft am Sonnabend bei der Miss-Deutschland-Wahl um die Krone und will später professionell modeln.
28.06.2018, 17:16
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Jennifer-Jane Urbanski
Die Schönste im Land

Die Miss-Wahl ist nicht Vanessa Goldschmidts erste Modelerfahrung.

FR

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Make-up, Haare und Outfit müssen sitzen, damit sie sich von ihrer besten Seite zeigen können. Am Wochenende werden nämlich Deutschlands schönste Frau und schönster Mann gekürt. Das Finale der "Miss und Mister Deutschland" Wahl findet am Sonnabend im Radisson Blu Hotel statt.

Die 30 Kandidaten bestehen aus den Bundesland- und Regionalsiegerinnen und Siegern. Jetzt geht es um den nationalen Titel. Dabei sind nicht nur die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Hingucker bei der Veranstaltung. Auch internationale Stargäste in der Jury verleihen dem Finale besonderen Charme.

Unter anderem mit dabei sind: Hollywoodstar und zweifacher Emmy-Preisträger Vincent de Paul, Kultwerbefigur Jeff Williams sowie Leo Gjugja, der amtierende Mister Deutschland. Detlef Trusies von der Miss International Organisation sagt: "Das Besondere an diesem Wettbewerb ist, dass es für die Teilnehmer nach der Wahl auf internationaler Ebene weitergehen kann".

Lesen Sie auch

Auch Vanessa Goldschmidt sieht die Teilnahme als "gutes Sprungbrett" für ihre künftige Modellaufbahn. Die 23-jährige wurde im Mai beim Miss-Deutschland-Casting in Köln von einer Jury als Vertreterin für die Hansestadt auserwählt. Jetzt will die gebürtige Bremerin den Modelwettbewerb der Miss Germany Organisation (MGO) gewinnen und die Krone für sich ergattern.

Zurzeit lebt sie in Weyhe, macht in Bremen aber eine Ausbildung zur Restaurantfachfrau. Durch ihren Beruf hat sie eigentlich gar keine Zeit für das Modeln, deshalb war ihre Teilnahme am Casting der MGO anfangs eher ein "Zufall" als eine geplante Sache. "Ich wurde angeschrieben, ob ich da nicht dran teilnehmen möchte und so bin ich da erst rangekommen", sagt Miss Bremen.

Ihre jetzige Ausbildung soll erst mal nur zur Sicherheit dienen. Denn für Vanessa Goldschmidt steht fest, dass sie nach ihrem Abschluss modeln möchte. "Es macht mir Spaß und es ist auch das, was ich beruflich machen möchte." Doch sie will kein typisches Fotomodel werden, sie möchte auf den Laufsteg.

Lesen Sie auch

Die Miss-Wahl ist auch nicht ihre erste Modelerfahrung. "Vor drei Jahren war ich auch schon auf dem Laufsteg der Fashionweek in Berlin", erzählt sie. "Ich liebe es, mich zu präsentieren und dabei andere zu inspirieren mit dem, was ich mache", betont die 23-Jährige. Auch wenn das anstehende Finale eine Herausforderung für sie ist, erhofft sie sich am Sonnabend gute Chancen. "Was die Ausstrahlung angeht, bin ich mit am stärksten. Und ich finde, dass es hier genau darauf ankommt".

Über die Konkurrenz ist sie erstaunt, sie hätte nicht gedacht, dass die Mädels so offen, freundlich und unterschiedlich seien. "Wir haben hier echt alles dabei: groß, klein, blond und brünett", sagt die Teilnehmerin der Miss-Wahl. Zickenkrieg gab es unter den Mädels bisher noch nicht. Das könnte sich jedoch so kurz vor dem Finale aber noch ändern, meint Miss Bremen. "Vielleicht passiert jetzt direkt vor dem Finale noch etwas".

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+