Aussaat beginnt

Diese Pflanzen in Ihrem Garten bieten Schmetterlingen Nahrung

Seit 1990 ist die Zahl der Insekten um mehr als 75 Prozent zurückgegangen. Um das Verschwinden der Schmetterlinge zu verhindern, bedarf es nur wenig Aufwand: Hier erfahren Sie mehr zum Thema Stauden und Gehölze.
23.04.2019, 07:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Carlotta Stürken

Wissenschaftler sprechen seit 1990 von einem Rückgang der Insekten. Eine Langzeitstudie von Insektenforschern des Entomologischen Vereins Krefeld hat gezeigt, dass die Zahl der Insekten um mehr als 75 Prozent drastisch zurückgegangen ist. Geschuldet sei das nicht nur dem Klimawandel oder der Landwirtschaft, sagt Jochen Kamien. Laut dem Tierschützer tragen auch Gartenbesitzer und Hobbygärtner eine Mitschuld. Um das Verschwinden von Schmetterlingen einzudämmen, bedarf es nicht viel Aufwand: Es müssen nur die richtigen Pflanzen in die Gärten oder auf die Balkone gepflanzt werden. Hier erfahren Sie mehr über die Lebensräume und Nahrungsquellen für Schmetterlinge und hilfreiche Tipps zu der jeweiligen Pflanzenpflege.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren