Drogen, Waffen und ein Oldtimer-Nachbau

Diese Waren wurden 2018 beim Zoll in Bremen beschlagnahmt

Drogenschmuggel und Produktfälschungen: Die Zollfahnder in Bremen und Bremerhaven haben 2018 wieder allerlei Waren aus dem Verkehr gezogen - auch der Nachbau eines beliebten Oldtimers war dabei.
02.04.2019, 12:43
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Diese Waren wurden 2018 beim Zoll in Bremen beschlagnahmt
Von Ralf Michel

Eine der größten Herausforderungen des Hauptzollamts Bremen ist weiterhin der Drogenschmuggel, sagte Zolloberamtsrat Holger Sprung am Dienstag in Bremerhaven.

Zwar sei die aufgefundene Menge Kokain im Jahr 2018 mit 423 Kilogramm geringer als 2017 gewesen, als knapp 1,3 Tonnen entdeckt worden waren. Diese große Menge habe aber vor allem an einem einzelnen Fund im Bremerhavener Überseehafen von 1,1 Tonnen Kokain gelegen.

Um Drogen zu finden, setzt der Zoll auch Spürhunde ein. Einige von ihnen sind darauf trainiert, Bargeld zu entdecken - sowohl im Bremerhavener Überseehafen als auch auf dem Bremer Flughafen. WESER-KURIER-Redakteur Ralf Michel hat sie bei der Arbeit beobachtet.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren