Gruselhaus in Burg-Grambke

Dieses Haus in Bremen-Nord lehrt Sie das Fürchten

Für die Kinder in der Nachbarschaft ist es das Gruselhaus. Drei Grambker verwandeln ihren Vorgarten für Halloween in einen schaurigen Friedhof. Wir zeigen die gruseligsten Fotos.
25.10.2019, 14:19
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Für die Kinder in der Nachbarschaft ist es das "Gruselhaus". Tatsächlich wirken Vorgarten und Fassade des Reihenhauses in Grambke bei Dunkelheit geradezu furchteinflößend. Lange Spinnenweben spannen sich vom Dach über die Fassade. In den Netzen lauern zwei riesige schwarze Spinnen auf ihre Opfer. Auf der Tür kleben blutige Hand- und Fußabdrücke, auf Gräbern liegen Schädel und Knochen, neben der Tür empfängt eine Hexe Besucher, darüber treiben Geister ihr Unwesen. Es ist offensichtlich: Die Bewohner des Hauses sind Halloween-Fans.

Haben Sie auch gruselige Halloween-Bilder? Wir freuen uns auf Fotos an leserfotos@weser-kurier.de.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren