Forum Kirche greift Nationalsozialismus, Pilgerweg sowie Befreiungstheologie als Themen auf Diskussionen und Informationen

Schwachhausen. Eine Diskussionsrunde anlässlich des „Tags des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ steht am Montag, 9. Februar, um 19.
05.02.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Diskussionen und Informationen
Von Jürgen Juschkat

Eine Diskussionsrunde anlässlich des „Tags des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ steht am Montag, 9. Februar, um 19.30 Uhr im Forum Kirche, Hollerallee 75, auf dem Programm. Tags darauf wird dort ab 19 Uhr eine Infoveranstaltung „Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit“ angeboten. Über die Frage „Passen die Ideen der Befreiungstheologie zu unseren Ansätzen in der sozialdiakonischen Arbeit?“ wird am Montag, 16. Februar, ab 17 Uhr diskutiert.

„Stolpersteine im Gespräch“ lautet der Titel der Diskussionsrunde am kommenden Montag. Ab 19.30 Uhr diskutieren Grigori Pantijelew von der Jüdischen Gemeinde Bremen und Günther Rohdenburg vom Verein „Erinnern für die Zukunft“ darüber, mit welchen Begriffen der NS-Opfer gedacht wird. Es moderiert Ottmar Hinz vom Evangelisches Bildungswerk Bremen.

Über den ökumenischen Pilgerweg für Klimagerechtigkeit informiert das Evangelische Bildungswerk am Dienstag. Es sprechen Uwe Ihssen von der Fachstelle Ökumene und Emmanuel Noglo von der Norddeutsche Mission.

Vom 13. September bis 6. Dezember werden sich Christen von Flensburg aus auf den Weg nach Paris zur Klimakonferenz der Vereinten Nationen machen. Die Bedeutung der Klimakonferenz wird von den Kirchen weltweit unterstrichen, denn es geht darum, den Klimawandel durch weltweite gemeinsame, je nach Länderkontext unterschiedliche Maßnahmen innerhalb menschenverträglicher Schranken zu begrenzen.

Der Pilgerweg erreicht Bremen von Hamburg kommend am Donnerstag, 1. Oktober. Nach einem Workshop-Tag geht es am 3. Oktober weiter nach Osnabrück. Beim Informationsabend sollen Anregungen gegeben werden, wie Kirchengemeinden in Bremen diesen Pilgerweg unterstützen können.

Darüber, ob die Ideen der Befreiungstheologie zu Ansätzen in der sozialdiakonischen Arbeit passen, diskutieren Pastor Volkhard Leder vom Landesverband Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder und Vanessa Keller, Studentin für Gemeindepädagogik in Bochum, am Montag, 16. Februar, ab 17 Uhr mit den Gästen. Die Gesprächsrunde des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt, Forum Kirche, Hollerallee 75, ist offen für alle, die an diesem Thema interessiert sind.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+