Aufsteiger gewinnt in der B-Junioren-Verbandsliga auch die dritte Partie / BSV ebenfalls siegreich DJK setzt die Erfolgsgeschichte fort

Bremen-Nord. Aufsteiger DJK Blumenthal gestaltete auch das dritte Spiel in der Fußball-Verbandsliga der B-Junioren siegreich und gewann beim SC Weyhe II mit 4:3. Der Blumenthaler SV hat sein bitteres Ausscheiden im Landespokal-Halbfinale gut weggesteckt und bei SFL Bremerhaven mit 1:0 gewonnen. Damit ist das Derby am heutigen Mittwoch zwischen DJK und dem BSV ein Spitzenspiel.
27.04.2010, 21:50
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von DENNIS TANSKI

Bremen-Nord. Aufsteiger DJK Blumenthal gestaltete auch das dritte Spiel in der Fußball-Verbandsliga der B-Junioren siegreich und gewann beim SC Weyhe II mit 4:3. Der Blumenthaler SV hat sein bitteres Ausscheiden im Landespokal-Halbfinale gut weggesteckt und bei SFL Bremerhaven mit 1:0 gewonnen. Damit ist das Derby am heutigen Mittwoch zwischen DJK und dem BSV ein Spitzenspiel.

DJK Blumenthal - SC Weyhe II 4:3 (4:1): Den Gastgebern merkte man von Beginn an das Selbstvertrauen an, sie ließen Ball und Gegner laufen und kamen zu guten Tormöglichkeiten. Doch es dauerte bis zur 18. Minute, ehe Nico Geiseler erstmalig den Gäste-Keeper zur 1:0-Führung überwand. Nur drei Minuten später verwertete Erhan Yilmaz eine Flanke vom stark aufspielenden Nico Geiseler zum 2:0. Die nächsten Minuten gehörten allein Nico Geiseler, der in der 25. und 28. Minute zu einer beruhigenden 4:0-Führung einnetzte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff verkürzten die Gäste nach einer schönen Kombination auf 1:4. Entsprechend zufrieden zeigte sich DJK-Coach Wolfgang Stedtnitz mit der ersten Halbzeit: 'Da waren wir sehr aktiv und haben die Basis für den Sieg gelegt.'

Doch die zweite Halbzeit zeigte ein anderes Bild. Weyhe bestimmte nun weitgehend das Geschehen, die Blumenthaler ließen sich zu weit zurückdrängen. Die Folge waren zwei Treffer in der Schlussviertelstunde der Gäste (68./75.) zum 3:4. Doch schließlich brachte DJK den Sieg mit etwas Glück und Geschick über die Zeit.

DJK Blumenthal: Kuhnke; Hertling, Hippel, Sejljimi, Mültici, Mües, Aksoy, Yilmaz, Toska, Bozkurt, Geiseler (eingewechselt: Bonik, Aydinöz, Demir).

SFL Bremerhaven - Blumenthaler SV 0:1 (0:0): Nach dem Pokal-Aus zeigte sich zu Beginn eine leichte Verunsicherung bei den Gästen, SFL hielt kämpferisch gut dagegen und gestaltete das Spiel ausgeglichen. Die Blumenthaler setzten ihre spielerischen Mittel nicht ein und agierten zumeist mit langen Bällen. Die größte Chance in der ersten Hälfte besaßen die Seestädter, doch BSV-Keeper Rother vereitelte in der 18. Minute eine Großchance. Für Blumenthal besaßen Banehr und Chwiendacz kleinere Torgelegenheiten.

Mit dem Anpfiff zur zweiten Hälfte zeigten sich die Gäste um Coach Daniel Anders, der den verhinderten Torsten Hennecke an der Seitenlinie vertrat, stark verbessert. Es entwickelte sich nun ein Spiel auf ein Tor, Blumenthal kam zu einer Reihe von Torchancen.

Es dauerte allerdings bis zur 64. Minute, ehe BSV-Mittelfeldmotor Hewidar Selle seine Farben erlöste und mühelos das 1:0 erzielte. Das Tor entsprang einer schönen Kombination über Banehr und Chwiendacz. Danach blieb das Bild gleich, ein weiterer Treffer gelang aber nicht mehr.

Nach dem Schlusspfiff war Trainer Daniel Anders mit der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit zufrieden gestellt: 'Da haben wir mehr Einsatzbereitschaft gezeigt. Deshalb war der Sieg am Ende auch verdient. Nun freuen wir uns auf das heutige Derby.'

Blumenthaler SV: Rother; Jordan, Eren, Dag, Banehr, Selle, Olejniczak, Eirich, Al-Zein, Chwiendacz, Springer (eingewechselt: Alkur, Setecki, Tava, Burkl).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+