Die Nordsee von oben Dokumentarfilm begeistert Bremer

Bremen. Seit fünf Wochen läuft der Film „Die Nordsee von oben“ im Cinema im Ostertor. Und das mit vollem Erfolg. Rund 4000 Besucher haben sich bisher das Meer aus der Vogelperspektive angeguckt.
14.07.2011, 16:49
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremen. Seit fünf Wochen läuft der Film „Die Nordsee von oben“ im Cinema im Ostertor. Und das mit vollem Erfolg. Rund 4000 Besucher haben sich bisher das Meer aus der Vogelperspektive angeguckt.

Der Film ist so erfolgreich wie bisher kein anderer Dokumentarfilm im Sommer. „Die Nordsee von oben“ habe sich mittlerweile zum Geheimtipp entwickelt, freuen sich die beiden Filmmacher Silke Schranz und Christian Wüstenberg.

Die Dokumentation zeigt als erster deutscher Kinofilm die Nordsee und das Wattenmeer aus der Vogelperspektive. Mit einer Spezialkamera, die ursprünglich für Spionage und Beobachtungsflüge entwickelt wurde, konnten einzigartige Aufnahmen aus der Luft gemacht werden. Die filmische Reise führt von Emden in Ostfriesland, über das Wattenmeer, die Elbe stromaufwärts bis Hamburg über die Halligen und Inseln und endet am nördlichsten Punkt Deutschlands, auf Sylt.

„Die Nordsee von oben“ ist auch weiterhin täglich im Cinema im Ostertor zu sehen. (ach)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+