Mobilitätssenatorin zum Handeln aufgefordert Fußgänger-Situation an der Weserpromenade soll verbessert werden

Die Fraktionen im Beirat Östliche Vorstadt konnten sich nicht einig werden, was die schwierige Situation an der Weserpromenade betrifft. Eines wird jedoch von allen betont: Es muss sich schnell etwas ändern.
17.06.2021, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Fußgänger-Situation an der Weserpromenade soll verbessert werden
Von Sigrid Schuer

Bereits zwei Mal wurde im Mobilitätsausschuss des Beirates Östliche Vorstadt über die Situation an der unteren Weserpromenade, wo sich immer wieder Fuß- und Radverkehr ins Gehege kommen, kontrovers debattiert. Da letztlich keine Einigung erzielt werden konnte, landete der Antrag von Grünen und SPD in der jüngsten Sitzung des Beirates Östliche Vorstadt. Die Stadtteilparlamentarier von CDU, FDP und Linken hatten in die letzte Sitzung einen eigenen Antrag eingebracht, der jedoch von den Grünen und der SPD mit einem Gegenantrag gekontert wurde. Der Tenor des Antrages, den CDU, FDP und Linke eingebracht hatten: Die untere Weserpromenade für den Radverkehr im Bereich des Beiratsgebietes Östliche Vorstadt, von der Sielwallfähre bis zum Weserstadion zu sperren und ihn auf dem Osterdeich entlangzuführen, da der Fußverkehr direkt an der Weser sowieso Vorrang hat. Helmut Kersting (Die Linke) betonte damals, dass es zu vermeiden gelte, dass es auf der Strecke zu einem schweren Unfall komme.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren