Initiatoren feiern diesen Sonntag Ein Jahr Friedenstunnel

Ein knappes Jahr nach seiner Eröffnung feiern die Initiatoren des „Bremer Friedenstunnels“ an diesem Sonntag, 14. August, die „Tunnel-Begegnungen 2016 − für Vielfalt, Toleranz und Verständigung“.
14.08.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von epd

Ein knappes Jahr nach seiner Eröffnung feiern die Initiatoren des „Bremer Friedenstunnels“ an diesem Sonntag, 14. August, die „Tunnel-Begegnungen 2016 − für Vielfalt, Toleranz und Verständigung“.

Inzwischen sei der ehemals dunkle Remberti-Tunnel unter dem Gleisvorfeld des Bremer Hauptbahnhofs ein Bildungsort für Schulklassen und Studiengänge, teilt der Friedenstunnel-Verein mit. Außerdem spielten jeden Sonntag um 12 Uhr unterschiedliche Musiker „Friedensklänge im Friedenstunnel“. Zur Feier werde Bürgermeister Carsten Sieling (SPD) die Gäste ab 14 Uhr begrüßen.

Das Wort "Frieden" in 35 Sprachen

Seit einem Jahr schmücken Mosaike die Seitenwände des Tunnels, die in 135 verschiedenen Sprachen das Wort „Frieden“ zeigen. Ergänzt werden sie von 82 Tafeln mit Friedens- und Weisheitstexten aus unterschiedlichen Kulturen. LED-Lampen erzeugen einen farbigen Gewölbehimmel.

Allein für die Innengestaltung hat die Künstlerin und „Erfinderin“ des Friedenstunnels, Regina Heygster, eigenen Angaben zufolge mehr als 100000 Euro Spendengelder gesammelt. Unterstützt wird das Projekt von Christen, Muslimen, Hindus, Aleviten, Bahai und von der Bahn als Eigentümerin des Bauwerkes.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+