Nacht zu Dienstag Polizei nimmt mutmaßlichen Einbrecher in Bremer Kunsthalle fest

In der Nacht zu Dienstag wurde die Alarmanlage der Bremer Kunsthalle ausgelöst. Kurze Zeit später fasste die Polizei einen Mann, der Werkzeug bei sich trug.
26.10.2021, 15:39
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von fdom

Die Polizei hat in der Nacht zu Dienstag einen Mann gestellt, der mutmaßlich in die Bremer Kunsthalle eingebrochen war.

Laut Polizei wurde die Alarmanlage der Kunsthalle gegen 1.45 Uhr ausgelöst. Als die Polizisten das Gelände rund um die Kunsthalle absuchten, fanden sie eine zerstörte Fensterscheibe.

In der Nähe trafen sie auf einen 50-jährigen Mann, der eine Umhängetasche mit Werkzeug bei sich trug. Außerdem waren seine Hände verletzt. Die Polizei ermittelt nun wegen Einbruchdiebstahls gegen den Mann.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+