"Vegebüdel" auf Werftgelände gehoben /Crewmitglieder gesucht Eine Barkasse lernt fliegen

Vegesack. Autos müssen gelegentlich in die Werkstatt, Schiffe auf die Werft. Wohl jede Werft verfügt über einen "Slip", eine schiefe Ebene, auf der das Schiff an Land oder ins Wasser gezogen wird. Doch nicht jeder "Slip" ist für jedes Schiff geeignet - für die maritime Szene Vegesacks ist das allerdings kein Problem. So wurde die Barkasse "Vegebüdel" des Vereins Maritime Tradition Vegesack (MTV) Nautilus vor einigen Tagen durch die Luft auf das Gelände der Lürssen-Werft befördert.
01.08.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Marina Köglin

Vegesack. Autos müssen gelegentlich in die Werkstatt, Schiffe auf die Werft. Wohl jede Werft verfügt über einen "Slip", eine schiefe Ebene, auf der das Schiff an Land oder ins Wasser gezogen wird. Doch nicht jeder "Slip" ist für jedes Schiff geeignet - für die maritime Szene Vegesacks ist das allerdings kein Problem. So wurde die Barkasse "Vegebüdel" des Vereins Maritime Tradition Vegesack (MTV) Nautilus vor einigen Tagen durch die Luft auf das Gelände der Lürssen-Werft befördert.

An der Lürssen Pier stand die Landmannschaft schon mit Beiholern und Bockkran bereit. Nachdem ein Wasseranschluss gelegt wurde, konnten die MTV-Mitglieder mit der Reinigung des Schiffes beginnen. Zu erledigen sind Holz- und Malerarbeiten; zudem muss der Rumpf der Barkasse mittels Ultraschallmessungen auf Stärke untersucht werden.

Die "Vegebüdel"wurde 1950 in Hamburg auf der Werft "Scheel & Jöhnk" gebaut und nach einem Jahr auf der Elbe 1951 an die Wasser- und Schifffahrtsdirektion Brake verkauft. Dort fungierte sie als Schlepper, stand für Kontrollfahrten zur Verfügung und brach im Winter auch Eis. Bei der Sturmflut 1962 sammelte sie auf der Weser treibende Bäume ein. Seit 1986 hatte sie einige private Besitzer, seit Ende 1993 gehört sie dem MTV Nautilus.

Schon bald wird die Barkasse auf dem Luftweg in ihr Element zurückkehren, um wieder mit Vereinsmitgliedern und Gästen über die Weser zu schippern. Für die Zukunft werden noch einige neue Crewmitglieder - mit oder ohne Sportbootführerschein - gesucht. Interessierte können sich unter der Telefon 0421/ 671966 melden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+